Bitte halten Sie ihr Tablet horizontal, um diese Seite nutzen zu können.
  • Bis zu 55% sparen
  • Kostenloser Versand *
  • 10 Tage Rückgaberecht
  • Fachberatung +49 5251-548613-0
Nur für begrenzte Zeit 50€ Geschenkt
50€ *
Gutschein für Ihre nächste
Bestellung
DE2015ADW * einlösbar ab einem Warenwert von 750€, nicht auszahl- und kombinierbar

Teigknetmaschinen

Teigknetmaschine vom Fachhändler für die Gastronomie

Eine Teigknetmaschine ist für viele Betriebe eine ebenso sinnvolle wie notwendige Investition. Bäcker, egal ob nun Brötchen-, Brot- oder Pizzabäcker, brauchen die Teigknetmaschine ebenso wie Großküchen und Restaurants. Denn diese nimmt einem einerseits die schwere Last des Knetens ab, andererseits sorgt die Teigknetmaschine für einen homogenen Teig. Dabei kann die Teigknetmaschine in einigen Ausführungen mehr als bloß Teig kneten. Sie kann auch Rühren, das ist bei flüssigen Teigen notwendig, oder für einen Biskuit-Teig die Eier aufschlagen. Wer jedoch auf eine Maschine speziell für Betriebe setzen will, sollte sich gegen ein All-in-One-Produkt entscheiden. Ebenso wie der Brötchenbäcker keine Pizzeria betreibt, sollte die Teigknetmaschine eben nur Teig kneten.
1
2 3 4
1
2 3 4

Die Teigknetmaschine für schwere Teige

Die Teigknetmaschine sollte so ausgewählt werden, dass der schwerste Teig damit gut zubereitet werden kann. In der Regel sind es Hefeteige, die sich nur sehr schwer kneten lassen. Wählt man hier eine zu kleine Teigknetmaschine oder eine, die nicht gut verarbeitet ist, kann es passieren, dass sich die Teigknetmaschine selbstständig macht und es gleichzeitig laut wird. Deshalb werden die hier angebotenen Teigknetmaschinen aus Metall und die Rührschüssel aus Edelmetall gefertigt. Sie wiegen entsprechend mehr, verbleiben dafür aber auf ihrem Arbeitstisch. Das führt außerdem dazu, dass die Geräuschkulisse eingedämmt wird. Die Teigknetmaschine für schwere Teige sollte zudem massive und dicke Knethaken haben. Je größer die benötigte Teigmenge und entsprechend die Rührschüssel ist, desto stabiler müssen die Knethaken für ein optimales Ergebnis sein. Damit die Maschine auch mit großen und schweren Teigmengen zurechtkommt, sollte sie über eine ausreichend hohe Wattzahl verfügen. So verbraucht die Teigknetmaschine 50/SN-2G 400V, beispielsweise bei einer Füllmenge von bis zu 60 kg, mehr als 3000 Watt.

Wichtige Faktoren für den Kauf einer Teigknetmaschine

Neben der Wattleistung, der Füllmenge und den Knethaken sollten Sie beim Kauf einer Teigknetmaschine auch auf die Stellung der Knethaken und auf die Rührbewegung achten. Für ein besseres Ergebnis drehen sich bei einer Teigknetmaschine für Betriebe nicht nur die Knethaken, sondern auch die Rührschüssel. Natürlich in entgegengesetzte Richtungen. Fehlende Qualität führt an dieser Stelle dazu, dass sich im Teig Klumpen bilden. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Knethaken alle Bereiche der Rührschüssel erreicht, damit sich an keiner Stelle etwas absetzen kann. Auch die Knetstufen sollten sich verstellen lassen. Einige Teige müssen schnell geknetet werden, andere brauchen etwas Zeit. Damit alles in der Rührschüssel bleibt, hilft ein Spritzschutz. Ein Einfülltrichter hilft dabei, Zutaten auch während des Knetvorgangs einzufüllen.

Gastronomie-Teigknetmaschine versus Hobbygerät

Vor allem am Anfang, wenn ein Betrieb neu eröffnet oder das Handlungsfeld erweitert wird, fragen sich auch Profis, ob es wirklich die zugegeben teurere Teigmaschine für den Gastronomiebedarf sein muss. Häufig lassen sich Teigknetmaschinen aus dem Privathaushaltsbereich als günstigeres Küchengerät dagegenhalten. Dennoch sollten Gastronomen nicht zum Privatgerät greifen. Diese sind einfach nicht für den täglichen Einsatz gedacht. Der Verschleiß ist entsprechend hoch und der Austausch ist schon nach kürzester Zeit notwendig. Auf lange Sicht gesehen lohnt sich deshalb die Investition in eine Teigknetmaschine mit Gastronomiestandard. Hier erwartet Sie nicht nur eine langlebige Maschine, sie arbeitet auch besser als die Hobbymaschine. Teige werden in der Regel besser als von Hand geknetet. Darüber hinaus spart man mit einer Teigknetmaschine auch noch Zeit, die man, während die Maschine ihre Arbeit erledigt, anderen Dingen widmen kann.